St. Otmarkirche

Südfront (Foto: Sandra Pletscher)

 

Nordfront (Foto: Sandra Pletscher)

 

Westfront (Foto: Sandra Pletscher)

 

Die Zeit des Barocks will den Himmel auf die Erde holen. Die Menschen dieser Zeit erfuhren durch Krankheiten und kriegerische Auseinandersetzungen viel unheile Welt. Aus diesem Grund will der Barock eine Gegenwelt; ein Himmel auf der Erde wenigstens im Kirchenraum erfahren lassen. In barocken Kirchen sitzen viele Engelfiguren um die Altäre und mit den Deckengemälden haben wir einen direkten Blick in den Himmel.

Die Pfarrkirche von Andwil dominiert den Dorfkern und stellt in ihrer Würde und architektonischen Ausstrahlung ein wertvolles Baudenkmal dar. Stilistisch gesehen bildet die Kirche eine Einheit, baugeschichtlich ein Gemisch: Kirchenschiff, Chor und Turm stammen aus dem Erbauungsjahr 1732.

Der südseitige Sakristeianbau wurde von Architekt August Hardegger im Jahre 1911 erstellt, der nordseitige Sakristeianbau wurde bei der Restaurierung im Jahre 1987 angebaut.

Die westseitige Verlängerung des Kirchenschiffes, die Vergrösserung der Empore, die monumentale Westfassade mit Freitreppe sowie das Tonnengewölbe über dem Kirchenschiff wurden von Albert Rimle projektiert und 1932 bis 33 ausgeführt.
Öffnungszeiten
während der Sommerzeit, Mo-Fr von 07.30 Uhr bis 19.00 Uhr, Sa-So von 08.00 Uhr bis 19.00 Uhr

während der Winterzeit , Mo-Fr von 07.30 Uhr bis 18.00 Uhr, Sa-So von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Katholisches Pfarramt
Otmar Pfarrei Andwil-Arnegg
Arneggerstrasse 3
9204 Andwil
071 385 16 14
Katholische Kirchenverwaltung
Andwil-Arnegg
Arneggerstrasse 3
9204 Andwil

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Notfallnummer
In dringenden Fällen ausserhalb
der Öffnungszeiten 071 385 16 14
Bereitgestellt: 17.02.2021    Besuche: 63 Monat  
aktualisiert mit kirchenweb.ch